Freitag, 19. Februar 2010

Paprikasauce!

Heya!

Schöne Resonanz auf den Elefanten. Ja, später muss man sich wirklich durchbeißen und rumtricksen.

Ich hab heut die Paprikasauce gemacht, schon wieder. Seit dem ersten mal wurd die nie wieder so. Isa, komm auf der Stelle wieder her, dein Omen fehlt wohl in der Küche!
Heut hab ichs dann mit Phil und Tim nochmal probiert.

 Der fotoscheue Phil wollt nicht auf meinen Blog :(

Daher das es auf dem Foto nicht lecker aussehen wollte, gibt es heute einen Render, der das ganze gut präsentiert. Gut, das man sowas nebenbei studiert!

 

Das ist sie also, und so geht sie:

Man nehme 2 rote und eine halbe gelbe Paprika und hackt die grob klein. Muss nicht wunderschön sein, wird alles später püriert. Diese schwitzt man in der hohen Pfanne/Kaserolle/kleinen Topf leicht an, nach einiger Zeit fügt man eine Scharlotte und 5(!) Knoblauchzehen hinzu, die man vorher auch einigermaßen gewürfelt hat. Jetzt noch eine kleine Menge Tomatenmark rein. Ich bin kein Fan vom abmessen, aber son guter Teelöffel wars. Das ganze läßt man nur ganz kurz mitschwitzen und übergießen das ganze mit ca. 50-100ml Hühnerbrühe(!) damit die Paprika und der Rest es nicht mehr so warm hat und nicht mehr weiter zerbraten. Zwischendurch umrühren nicht vergessen. Diese kann man dann etwas einkochen lassen, Vorteil ist, das die Paprika dann gleich schneller und leichter zu pürieren geht. Nach einigen Minuten gießt man 200ml Sahne hinzu. Hier bitte richtige Sahne nehmen, am besten Konditorensahne. Bloß kein Cremefine oder so, das Zeug funktioniert nicht und wird bitter!
Das ganze sollte nun gut püriert werden. Wenn euer Gefäß nicht hochgenug ist füllt das ganze um in eine hohe Schüssel, das spritzt gut rum! Mit gut püriert meine ich: Stückchenfrei! Das dauert mal so 3-5 Minuten je nach Pürierstab. Wenn ihr glaubt es reicht, haltet lieber noch ne Minute länger rein. Der Geschmack wirds euch danken. Wenn ihr zu wenig püriert wird das Zungengefühl sandig und nicht so gut.
Jetzt kommen wir zum schweren Part, dem Abschmecken. Erstmal braucht das ganze ne gute Menge Salz, da sollte man sich langsam rantasten. Etwas frischer Pfeffer aus der Mühle schadet auch nicht. Ich empfehle "langen Pfeffer" - der hat ein Zitrusaroma, hat aber nicht jeder zur Hand. Dann noch so 1-2 TL Paprikapulver (Edelsüß, wenns da ist). Jetzt kann mandem noch den Profikoch feinschliff geben: eine Messerspitze "Pimenta la vera picante" gibt dem ganzen noch etwas Schärfe (alternativ geht vielleicht auch ein klein wenig Cayennepfeffer) und noch Orangensaft (aus der Orange gequetscht) nach belieben, damit die Sauce einen frischen Character bekommt. Kräuter dürfen auch noch ran.

Ich bin nicht gut in Rezepte schreiben, aber ich glaube das geht schon. Die Menge reicht für ca. 4 Portionen, wer machen will, sollte nicht unbedingt die Knoblauchmenge erhöhen. Zuwenig davon sollte es aber wirklich nicht sein. Ich empfehle dazu übrigens Käasetortellini!
Das Rezept ist noch nicht ganz perfekt, aber ich arbeite dran und poste dann irgendwann Version 2.0

Wer übrigens diese geilen Gewürze von da oben haben möchte, der findet die bei Schuhbeck im Onlineshop! Das Pimenta la vera picante kann ich nur empfehlen, kommt bei uns sehr oft zum Einsatz. Es sind geräucherte und anschließend getrocknete Chilis die gemahlen werden. Geschmacklich wie Paprikapulver nur mit einer rauchigen Schärfe.

Viel Spaß beim nachmachen!

Kommentare:

  1. Na, toll, jetzt habe ich Hunger. -_- Andi, haben wir damals nicht 1 gelbe und eine rote Paprika verwendet? (Was ist der Artikel von Paprika??? Hier heißen Paprika Peperoni. Und eure Peperoni sind hier Carciofi)Und wars nicht Gemüsebrühe? Ich kann mich aber auch irren.^^Ich war ja mit Cookies-Essen beschäftigt!!! :) hast du schon meine nachricht im StudiVZ gelesen? glg Gaia

    AntwortenLöschen
  2. ne, das waren 2 rote und eine gelbe, aber die gelbe macht die sauce anscheinend bitter. und wir haben beide brühen getestet und es war wohl hühnerbrühe, die hat asta fälschlicherweise gegriffen, wei lsei oben stand oder so. komisches zeug :D

    ja, ich schreib dir nachher mal :)

    AntwortenLöschen
  3. Wenn ich auf deinem Blog bin bekomme ich ganz plötzlich Lust, etwas zu essen.
    Blödes fasten -.-'

    AntwortenLöschen
  4. sieht lecker aus.. bist du koch oder ist das nur eine Leidenschaft.. (das eine schließt das andere nicht aus, aber ich meinte beruf oder hobby)

    AntwortenLöschen
  5. mensch andi, haste extra für mich gemacht? weil paprika und ich ja beste freunde sind... ;p

    AntwortenLöschen
  6. Ahh, ich bekomm immer so Hunger, wenn ich deinen Blog anschau. Wie kommst du eigentlich zu den ganzen Profiköchen? (:

    AntwortenLöschen