Freitag, 2. September 2011

Pasta mit Grünzeug an Licor 43 Sauce

Hey

Fasziniert kam ich gestern Abend aus dem Italiener meiner Wahl. Es gab ein Pastagericht mit Licor43 - das lasse ich mir icht zweimal sagen. Heut habe ich versucht das ganze nach zu kochen, nachdem ich dem Koch eifrig auf die Finger geschaut habe. Heute nachgekocht - verbessert - hier das Rezept:

Einkaufsliste:

Ok, ganz günstig isses nicht, aber dafür umso leckerer!

0,05 gr. Safran (Für gewöhnlich wird er in 0,1 gr. Packungen angeboten, davon einfach die Hälfte.)
Licor 43
250 gr. Pasta deiner Wahl
1 rote Paprika
3 größere Champignons
eine Chilischote
1 Becher Sahne
1/2 Knoblauchzehe
eine Hand voll Rucola
Mandelscheiben (im Foto sind es Splitter, weil unser toller Supermarkt die nicht hatte)
Olivenöl
Salz

Los geht's:

Zuerst den Safran in den Becher Sahne rühren, damit er etwas Zeit hat Geschmack abzugeben. Der ist wichtig! Zweitgrößter Geschmacksgeber der Sauce, nicht rumknausern! Olivenöl in die Pfanne und die Paprika scharf anbraten. Dann kurz die Champignons in dünnen Scheiben mitbraten und die halbe Knoblauchzehe (in Scheibchen geschnitten) und zwei ca. 1cm dicke Scheiben aus der Chilischote mitbraten. Alles nochmal gut verrühren und mit Licor 43 ablöschen (Menge habe ich nicht gemessen, ca. 2 Sekunden ordentlich was reinschütten). Habt ihr alles richtig gemacht riecht die ganze Küche nach Licor 43 - lecker! Wenige Sekunden später kommt der Becher Safransahne dazu. Das ganze 1-2 Minuten einköcheln lassen und ungefähr eine Hand voll Rucola untermischen. Ganz zum Schluß noch ca. 3-4 Esslöffel Mandelscheiben reinhaun bevor die Nudeln untergehoben werden. Fertig. Nicht ewig weiterkochen, sonst wird der Rocula matschig. 

(Gut dazu passt übrigens feines Rindergeschnetzeltes, wer will, einfach zuerst scharf anbraten!)


So kanns aussehen:


Gutes Gelingen für die Mutigen, die mal was neues probieren wollen!


Kommentare:

  1. Sieht gut aus! Danke, dass du es gepostet hast! :D Ich glaube, ich weiß, was ich die Tage mal kochen werde... Safran habe ich eh noch da und 43er auch :-)

    AntwortenLöschen
  2. ES IST SOOO LECKER!

    Der Italiener fügt dem Gericht übrigens noch halbgetrocknete Tomaten und Flußkrebse dazu, die haben wir allerdings weggelassen. :D

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht herrlich aus - bei der nächsten Gelegenheit wird's getestet! :)

    AntwortenLöschen
  4. cool, i'll try.... hab noch nie mit 43er gekocht :D

    AntwortenLöschen
  5. SOOO lecker, habs gestern nachgekocht, einfach großartig

    AntwortenLöschen
  6. Richtig cooler Blog. Gleich in mein Reeder gepackt. Werd das Rezept demnächst mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen